Slider

Meine signierten BĂŒcher #2 / Cecelia Ahern, Mona Kasten... 💕

Mittwoch, 26. April 2017

Hallöchen :)
Vor einiger Zeit habe ich euch in einem Blogpost meine signierten BĂŒcher vorgestellt! Seit der letzten Buchmesse sind zu dieser Sammlung ein paar neue BĂŒcher dazugekommen - diese möchte ich euch heute zeigen!








Mein bester letzter Sommer*

Auch wenn jeder Autor/jede Autorin, die ich bisher getroffen habe, wahnsinnig lieb war, war Anne Freytag wohl das Highlight von allen. Sie war unheimlich lieb und hat mir eines der schönsten Komplimente gemacht, das ich je zu hören bekommen habe. Wenn du das hier liest, Anne: Du bist der Wahnsinn! 💗

Flawed*

"Flawed" habe ich mir ebenfalls auf der vergangenen Buchmesse in Frankfurt signieren lassen - seitdem liegt das Buch leider hier auf meinem SuB. Die Geschichte soll echt wahnsinnig gut sein & das Buch habe ich mir schon mehrmals vorgenommen... Mal schauen, wann ich tatsÀchlich dazu kommen werde.


Plötzlich Banshee*

Nina Mackay habe ich im September letzten Jahres auf der "Harry Potter Nacht" im Carlsen-Verlag getroffen, glĂŒcklicherweise war ich darauf vorbereitet & hatte mein Exemplar von "Plötzlich Banshee" dabei - vielen Dank fĂŒr deine Signatur, liebe Nina!



Jessie Jefferson*

Dieses Buch haben der liebe Nils und ich uns auf der Buchmesse relativ spontan signieren lassen, da wir an der Signierstunde vorbeigelaufen sind. Das Buch hatte ich vorher schon ein paar Mal auf Instagram gesehen und auf die Wunschliste geschrieben, bei der Gelegenheit musste es dann gleich mit!

Road to Forgiveness**

TatsÀchlich hatte ich von diesem Buch vor der vergangenen Buchmesse noch gar nichts gehört, habe es dann aber bei der Signierstunde von mehreren Impress-Autorinnen gekauft und das Buch hat mir wirklich sehr, sehr gut gefallen! Eine sehr bewegende Geschichte, bei der ich froh bin, sie signiert zu besitzen.

Begin Again*

Die liebe Mona durfte ich in einer kleinen Blogerrunde bei Bastei LĂŒbbe treffen, vielen Dank fĂŒr diese tolle Möglichkeit! Mona Kasten ist wirklich unglaublich lieb und hat uns in dieser Runde viele interessante Fragen beantwortet & zum Schluss natĂŒrlich noch ihre BĂŒcher signiert, worĂŒber ich mich rieeeesig gefreut habe. 💖

Vierzehn**

Dieses Buch habe ich beim Carlsen Bloggerempfang auf der FBM in meinemr Goodiebag vorgefunden - was ein GlĂŒck, dass die Autorin auch auf dem Bloggerempfang war 😉 So konnte ich mir das Buch gleich signieren lassen, worĂŒber ich mich auch im Nachhinein noch sehr freue, da mir das Buch wirklich gut gefallen hat!








**Bei diesem Link handelt es sich um eine Verlinkung zur Verlagswebsite, die ich Freiwillig einfĂŒge, ohne dafĂŒr bezahlt zu werden.
**Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link, also Werbung, fĂŒr deren Veröffentlichung ich vom Verlag eine Provision erhalte.





Wunschlistenausbau: Neuerscheinungen Cbt & Carlsen/Königskinder 📚💕

Samstag, 22. April 2017

Hallo! :)
In den letzten Tagen habe ich ein Wenig die Neuerscheinungen und Programme aus dem Cbt- und dem Carlsen Verlag durchstöbert und da ich bei diesen Beiden Verlagen schon so viele BĂŒcher gefunden habe, die direkt auf die Wunschliste gewandert sind, stelle ich euch diese heute vor!





Du neben mir von Nicola Yoon* ist am 17.4. nicht das erste Mal im deutschsprachigen Raum erschienen - diesmal aber bei CBT und als wunderschön gestaltete Edition passend zu dem Film, welcher auch diesen Sommer erscheinen soll!

Mein Sommer in Brightonist ebenfalls am 17.4. im CBT-Verlag erschienen und handelt von Nora, welche gemeinsam mit ihrer besten Freundin fĂŒr kurze Zeit zu Gasteltern nach Brighton zieht. Dort lernt sie den Surfer Tim kennen - doch kann sie ihre beste Freundin und Tim behalten?




Lemon Summer* erscheint bei CBT am 9. Mai. Die Autorin, Kody Keplinger, kennen manche vielleicht auch als Autorin von "Von wegen Liebe" bzw. "The Duff". Dieses Buch soll von Whitley handeln, welche ihre Sommerferien bei ihrem Dad verbringt, doch hat dieser eine neue Verlobte & den Sohn dieser Verlobten trifft Whitley nicht zum ersten Mal...

Ich und die Heartbreakers* von Ali Novak erscheint - ebenfalls bei CBT - am 13. 6. Dass die Meinung von Anna Todd, Autorin der "After Passion" auf dem Cover abgedruckt wird, hat mich gleich neugierig auf die Geschichte gemacht: Stella hat eine kranke Schwester und um dieser einen Gefallen zu tun, fÀhrt Stella zu einer Autogrammstunde ihrer Lieblingsband. Doch Stella soll dort nicht nur ein Autogramm bekommen, sondern auch gleich die Liebe finden...

Was andere Menschen Liebe nennen* ist das neue Buch von David Levithan und erscheint am 26. 6. bei CBT. Der Inhalt hat mich gleich angesprochen, denn die Geschichte handelt von Stephen. Dieser lebt schon lange Zeit alleine, denn er ist unsichtbar. Plötzlich zieht in das Haus eine Familie ein und obwohl Stephen es fĂŒr unmöglich gehalten hatte, kann Elizabeth ihn sehen. Die Beiden kommen sich immer nĂ€her doch werden letztendlich vor eine schwere Entscheidung gestellt.




PS: Ich mag dich** soll am 28. 7. Im Carlsen-Verlag erscheinen. Von Kasie West habe ich bisher die BĂŒcher "Blaubeertage" und "Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt" gelesen - beide konnten mich wirklich begeistern & deshalb bin ich auch auf dieses Buch wieder total gespannt! Diese Geschichte handelt von Lily, welche aus Zufall eine "Brieffreundschaft" mit einem Menschen an ihrer Schule beginnt - doch können Lily und "der mysteriöse Schreiber" auch in echt GefĂŒhle entwickeln?

Lieber Daddy Long Legs**erscheint am 31. 8. Bei Königskinder/Carlsen erscheinen. An diesem Buch finde ich nicht nur - wie bei allen Königskinder-BĂŒchern - das Cover bezaubernd, auch die Geschichte klingt total gut: Judy Abbot ist im Kinderheim aufgewachsen, doch darf nun aufs College gehen. Die Person, der sie das zu verdanken hat, kennt sie nicht. Es gibt nur eine Bedingung: Einmal im Monat soll Judy ihm einen Brief schreiben, doch aus einmal im Monat wird gleich mehrmals, mit vielen bewegenden und auch lustigen Geschichten aus Judys leben.

Himmelhoch - alles neu fĂŒr Amelie** klingt fĂŒr mich nach einer schönen, angenehmen Geschichte fĂŒr zwischendurch. Das Buch erscheint am 11. 9. bei CBT. Amelie ist mit ihrer Familie ans Meer gezogen und findet dort schnell einen neuen Bekanntenkreis - und lernt auch einen total sĂŒĂŸen Musiker kennen.




Nicht nur ein Liebesroman** von Emma Mills ist wohl die Neuerscheinung, auf die ich mich am meisten freue! Das Buch wird am 29. 9. Bei Carlsen/Königskinder erscheinen. Von Emma Mills habe ich bereits "Jane und Miss Tennyson" gelesen und total geliebt, umso grĂ¶ĂŸer ist nun die Freude auf dieses - wunderschön aufgemachte - Buch! Es handelt von Sloane, welche von New York nach Florida zieht und dort neue Freunde findet, die ihr helfen, sich zu öffnen. Erst als Sloane sich auf die Suche nach einem verschollenen Bild macht, wird ihr klar, wie viel Liebe in ihr und dem Leben steckt.

CafĂ© Morelli**, ein weiteres Königskinder-Buch aus dem Carlsen Verlag, soll ebenfalls am 29. 9. erscheinen. Das Buch handelt von dem Teenager Joe, der das CafĂ© "Morelli" am Leben erhalten möchte - die Geschichte klingt fĂŒr mich sehr herzlich und auf jeden Fall lesenswert!






*Bei diesem Link handelt es sich um eine Verlinkung zur Verlagswebsite, die ich Freiwillig einfĂŒge, ohne dafĂŒr bezahlt zu werden.

**Hierbei handelt es sich um einen affiliate Link, also Werbung, fĂŒr deren Veröffentlichung ich vom Verlag eine Provision erhalte.



Tote MĂ€dchen lĂŒgen nicht - Buch- & Serienrezension đŸ”‰đŸ“Œ

Dienstag, 18. April 2017

Hallöchen :)
In der vergangenen Woche habe ich "Tote MĂ€dchen lĂŒgen nicht" beendet, vielen Dank an den CBT-Verlag fĂŒr dieses Rezensionsexemplar!
Außerdem habe ich im Anschluss gleich die 13 Folgen der Serie durchgeschaut, auch dazu möchte ich euch heute meine Meinung mitteilen! 💕






Verlagswebsite: CBT VERLAG*
Originaltitel: Thirteen Reasons Why
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3-570-31195-0
Preis: €9,99 (D), €10,30 (A), CHF 13,90




Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein PĂ€ckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drĂŒckt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige MitschĂŒlerin. Hannah, fĂŒr die er heimlich schwĂ€rmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lĂ€sst ihm den Atem stocken. Dreizehn GrĂŒnde haben zu ihrem Tod gefĂŒhrt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon ...





Ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass mich dieses Buch zuvor nicht wirklich angesprochen hatte. Ich habe mich nie wirklich dafĂŒr interessiert, wovon dieses Buch ĂŒberhaupt handelt, da viele Menschen in meinem Bekanntenkreis es ĂŒberwiegend als SchullektĂŒre kannten - ihr wisst genau, welchen Ruf SchullektĂŒren fast immer haben.
Als ich dann mitbekam, dass dieses Jahr die Serie zu diesem Buch erscheinen soll, bin ich dann doch neugierig geworden!

Die Geschichte handelt von Hannah Baker, welche sich selbst das Leben nimmt. Vorher jedoch hinterlĂ€sst sie ein Paket mit 7 Kassetten, gerichtet an 13 Personen - 13 GrĂŒnde fĂŒr ihren Selbstmord.
Clay Jensen erhĂ€lt diese Kassetten ebenfalls, er kannte Hannah nicht nur aus der Schule, die beiden arbeiteten auch gemeinsam im Kino und Clay war in sie verliebt, doch erwiderte Hannah Clays GefĂŒhle? 
Der Leser erlebt, wie Clay all die 7 Kassetten innerhalb von einer Nacht hört und wie sehr ihn diese eine Nacht verĂ€ndert. 

Nachdem ich mir dann endlich mal ordentlich den Klappentext durchgelesen hatte war fĂŒr mich klar: Dieses Buch muss gelesen werden! Also durfte es mit mir in den Urlaub fahren und wurde dort auch von mir regelrecht verschlungen. 
Clay hat mir als Protagonist sehr, sehr gut gefallen. Er selbst ist eher ein MauerblĂŒmchen, ein stiller Beobachter und da man ihn sich gar nicht als "Mobber" vorstellen kann, ist es unheimlich spannend, herauszufinden, wie er auf Hannahs Kassetten gelangen konnte.
Den Schreibstil empfand ich persönlich als unheimlich fesselnd und da stÀndig die eigentlichen Textpassagen in Abwechslung mit "Tonspuren" aus Hannahs Kassetten unterlegt wurden, wurde mir als Leserin wirklich nie Langweilig - die Geschichte blieb die ganze Zeit in Fahrt und war unheimlich fesselnd!

Ich finde, dass dieses Buch jeder mal gelesen haben sollte. Insofern lĂ€sst sich fĂŒr mich jetzt auch sehr gut nachvollziehen, warum viele Lehrer diese Geschichte als SchullektĂŒre wĂ€hlen! 
Hannah Bakers Geschichte zeigt, wie viel unĂŒberlegte Handlungen anrichten können und dass manche Dinge andere viel mehr verletzen können, als man ĂŒberhaupt fĂŒr möglich hĂ€lt - manchmal mĂŒssen unsere Handlungen kein komplettes Chaos anrichten, um verletzend zu sein. Manchmal existiert dieses Chaos lĂ€ngst und alles was fehlt ist das letzte Bisschen.





"Tote MĂ€dchen lĂŒgen Nicht" hat mich wirklich berĂŒhrt und zum nachdenken gebracht. Ich denke, dass es wirklich wichtig ist, ĂŒber seine Handlungen und deren Konsequenzen bzw. Auswirkungen auf andere nachzudenken und genau dies ist meiner Meinung nach auch der Appell, den diese Geschichte letztendlich formuliert. 
Eine unfassbar fesselnde und gut ĂŒberlegte Geschichte mit einem wundervollen Protagonisten - eine absolute Leseempfehlung!







Die Serie





Die Verfilmung der Serie zu "Tote MĂ€dchen LĂŒgen nicht" wurde seit dem 31. MĂ€rz 2017 in 13 Folgen auf Netflix veröffentlicht. Hier hört Clay die Kassetten nicht innerhalb von einer Nacht, sondern von mehreren Tagen und mir hat wirklich außerordentlich gut gefallen, dass in der Serie auch gezeigt wird, wie die Anderen, die auf den Kassetten vorkommen, mit den Kassetten und Hannahs Tod umgehen. Außerdem hat mir der Cast unheimlich gut gefallen, die Schauspieler haben alle sehr gut zusammengepasst, besonders Dylan Minette hat mir als Clay sehr, sehr gut gefallen. Er erinnerte mich ein wenig an Logan Lerman in "Vielleicht lieber Morgen" (mein Lieblingsfilm, by the way) und hat die Rolle des zurĂŒckhaltenden MauerblĂŒmchens sehr, sehr gut verkörpert.
Generell hat mich die Aufmachung der Serie sehr im positiven an "Vielleicht lieber Morgen" erinnert,  auch die Musik, mit der die Serie unterlegt wurde, hat mir sehr gut gefallen.
Der Spannungsbogen der Serie war auch sehr gut ausgearbeitet. So wirkte anfÀnglich alles beinahe noch nach "Friede-Freude-Eierkuchen" und gegen Ende wurden nicht nur die Ereignisse, sondern auch die Emotionen immer schlimmer/stÀrker.
Zusammenfassend wĂŒrde ich sagen, dass die Serien mich wirklich bewegt, berĂŒhrt und zum Nachdenken angeregt hat - wie schon zuvor das Buch. Ich denke, dass ich die Serie definitiv irgendwann erneut schauen werde.





*Bei diesem Link handelt es sich um eine Verlinkung zur Verlagswebsite, die ich Freiwillig einfĂŒge, ohne dafĂŒr bezahlt zu werden.









Mein schönes, falsches Leben - Hillary Freeman 👗☔️

Montag, 17. April 2017

Hallo :)
Hier im Urlaub komme ich wieder mehr zum Lesen und habe in den letzten Tagen "Mein schönes, falsches Leben" von Hillary Freeman ausgelesen - heute bekommt ihr meine Rezension dazu :)

Vielen Dank, lieber Loewe Verlag, fĂŒr das Rezensionsexemplar! 💕











Verlagswebsite: LOEWE VERLAG
Altersempfehlung: Ab 13
Seitenzahl: 336
ISBN: 978-3-7855-8448-4
Preis: €14,95 (D), €15,50 (A)



Was wĂ€re, wenn dein Leben ganz anders verlaufen wĂ€re? 



Als Ella eines Morgens aufwacht, hat sich auf einmal alles verĂ€ndert: Ihre Haare sind ĂŒber Nacht mehrere Zentimeter gewachsen, sie ist plötzlich eine Einser-SchĂŒlerin und ihre Eltern haben sich doch nicht getrennt. Was zunĂ€chst gar nicht so schlecht klingt, entwickelt sich zu einem wahren Albtraum. Denn ihr Freund weiß nicht mehr, dass sie schon seit Jahren zusammen sind, und ihre beste Freundin erkennt sie nicht wieder! Verzweifelt versucht Ella herauszufinden, was mit ihr geschehen ist. Eins ist klar: Sie will in ihr altes Leben zurĂŒck – koste es, was es wolle.




Irgendwas an diesem Buch hat mich von Anfang an fasziniert. Das Cover ist eigentlich sehr schlicht gehalten und sticht dennoch sehr ins Auge, das hat mir sehr gut gefallen.
Auch der Klappentext klingt wirklich spannend, sodass dieses Buch direkt auf die Wunschliste gewandert ist & gelesen werden musste!
Die Geschichte handelt von Ella, welche plötzlich in einem neuen Zimmer aufwacht. Naja - es ist noch ihr altes Zimmer, nur komplett anders eingerichtet. Bald muss sie feststellen, dass ihr ganzes, gewohntes Leben ĂŒber Nacht verĂ€ndert wurde: Ihre Eltern sind noch die selben, aber sind gar nicht geschieden, sie selbst hat plötzlich lange Haare, ist EinserschĂŒlerin und hat einen vollkommen anderen Freundeskreis.
Ella ist total verwirrt und versteht die Welt nicht mehr, doch bald soll sie herausfinden, was ihr passiert ist...

Das Thema dieser Geschichte fand ich unheimlich fesselnd, denn ich habe beim Lesen regelrecht mitgefiebert, was denn hinter diesen Ereignissen stecken mag. Auch fand ich es sehr fesselnd, zu sehen, wie Ella all die VerÀnderungen wahrnimmt und auf sie reagiert.
Ich fand die Geschichte auch keinesfalls unglaubwĂŒrdig, irgendwie wirkte alles sehr real, dennoch konnte ich mich mit der Protagonistin einfach nicht richtig anfreunden.
Sie schien einfach ĂŒberhaupt nicht richtig nachzudenken, bevor sie handelte und hatte auch nach einer halben Ewigkeit noch nicht registriert, dass dieses Leben nicht ihr eigenes, richtiges ist. Auch wie all diese UmstĂ€nde letztendlich aufgelöst wurden, schien mir ein Wenig weit hergeholt. Die Lösung selbst war nicht das Problem, vielmehr war es der Lösungsweg, der mich gestört hat.
Auch schien es mir, als wĂŒrde sie den vorgeschlagenen Lösungsweg gar nicht hinterfragen, sondern einfach naiv glauben. 

In einem Punkt muss ich einfach spoilern. Das heißt, wenn ihr das Buch noch nicht gelesen habt, ĂŒberspringt diesen Abschnitt bitte einfach. FĂŒr mich wirkte es einfach absolut undurchdacht und weit hergeholt, dass es an Ellas Schule zufĂ€llig jemanden gibt, der sich mit den Ereignissen total auskennt, ja sogar eine Doktorarbeit darĂŒber schreibt. Dieser Aspekt war fĂŒr mich einfach nicht gut durchdacht, meiner Meinung nach hat die Autorin es sich hier ein wenig zu leicht gemacht.





Die Geschichte war fĂŒr mich wirklich spannend und schnell zu lesen. Ich habe gerne verfolgt, wie Ella mit den VerĂ€nderungen umgeht und eine Lösung findet, dennoch konnte ich mich mit der Protagonistin nicht wirklich anfreunden und der "Lösungsweg" (wie oben beschrieben) hat mich einfach ein wenig irritiert und die Geschichte ein wenig runtergezogen.









*Bei diesem Link handelt es sich um eine Verlinkung zur Verlagswebsite, die ich Freiwillig einfĂŒge, ohne dafĂŒr bezahlt zu werden.






Infernale 2 - Sophie Jordan đŸ’„

Sonntag, 9. April 2017

Hallo :)
Vor Kurzem habe ich endlich den heiß ersehnten zweiten Band der "Infernale"-Reihe, und zwar "Infernale - Rhapsodie in Schwarz" gelesen, diesen möchte ich heute fĂŒr euch rezensieren.
Auch an dieser Stelle wieder vielen lieben Dank fĂŒr das Zusenden dieses Rezensionsexemplars, lieber Loewe-Verlag!

Wer meine Rezension zu Band 1 noch nicht gelesen hat, kann dies gerne HIER nachholen :)






Verlagswebsite: LOEWE VERLAG*
Seitenzahl: 384
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7855-8369-2
Preis: €18,95 (D), €19,50 (A)



Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekĂ€mpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin. 

Eine Widerstandsgruppe und ihr AnfĂŒhrer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt GefĂŒhle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fĂ€hig zu sein. Aber die SchuldgefĂŒhle lassen Davy einfach nicht los ... 


Infernale – Rhapsodie in Schwarz ist der zweite und finale Band der Reihe. Der erste Band lautet Infernale.


Wer von euch meine Rezension zu Band 1 dieser Reihe gelesen hat, wird vielleicht wissen, dass dieser einfach nur unheimlich gut war! Von Daher war die Freude auf Band zwei und vor allem auch die Erwartungen an dieses Buch sehr, sehr groß. Ich weiß noch, dass ich Band 2 der Reihe im Wartezimmer vom Arzt begonnen und gleich die ersten 100 Seiten gelesen habe.
Band eins war schon unfassbar fesselnd und mitreißend, so ging es auch in diesem Band gleich weiter.
In "Infernale - Rhapsodie" beginnt die Geschichte kurz nach dem Ende von Band eins. Die Gruppe hat sich ein Wenig eingelebt und bereitet sich auf die geplante Überquerung der Grenze nach Mexiko vor, doch Davy plagen AlbtrĂ€ume. Immer sieht sie den Mann, den sie umgebracht hat vor sich und kann fast gar nicht mehr schlafen.

Fast gleich zu Beginn ist mir in diesem Band der Reihe aufgefallen, in welchem Selbstkonflikt Davy steckt. Nicht nur kann sie den Mord, welchen sie begangen hat, nicht verarbeiten, außerdem wirkte sie auf mich, als wĂ€re sie im stĂ€ndigen Konflikt, welche Art von Person sie denn jetzt durch das Mördergen ist. StĂ€ndig verurteilt sie sich selbst, als hĂ€tte sie diesen Mann nur umgebracht, weil sie das Gen hat. Dieser Konflikt war fĂŒr mich selbst zwar manchmal nervig, dennoch denke ich, dass er sehr gut und beinahe notwendig fĂŒr diese Geschichte war.

Die Geschichte war wieder von Anfang an absolut spannend und was mir besonders gut gefallen hat, war, dass alle Kapitel durch AuszĂŒge aus Nachrichten, Interviews etc. ergĂ€nzt wurden, die die Geschichte immer spannender und auch abwechslungsreicher gestaltet haben.
In Davy konnte ich mich sehr gut reinversetzen und ich konnte auch im Verlauf der Geschichte all ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen.

Letztendlich hat mir auch der zweite und Abschließende Band dieser Reihe wirklich, wirklich gut gefallen. Die Geschichte war von der ersten bis zur letzten Seite total fesselnd und der Schreibstil war sehr schön locker und trotzdem zur Spannung dieses Buches passend gehalten. Davy hat mir als Protagonistin dieser Geschichte sehr sehr gut gefallen und ich muss sagen, dass ich wirklich traurig bin, dass die Geschichte in diesem Band zu Ende gegangen ist.




Auch an diesem Band habe ich wieder absolut nichts auszusetzen! Die Geschichte war wieder total fesselnd und sehr schön gestaltet! Ich kann diese Reihe jedem empfehlen, der gerne spannungsgeladene Dystopien mit einer Starken Protagonistin liest. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir!





*Bei diesem Link handelt es sich um eine Verlinkung zur Verlagswebsite, die ich Freiwillig einfĂŒge, ohne dafĂŒr bezahlt zu werden.







Lesemonat MĂ€rz 2017 📚🎀

Mittwoch, 5. April 2017

Hallo :)
Hier ist er - mein sehr, sehr kleiner und ĂŒberschaubarer Lesemonat MĂ€rz... Ich habe schon ĂŒberlegt, ob sich ein Blogpost dazu ĂŒberhaupt lohnt, mich letztendlich doch dafĂŒr entschieden.

Insgesamt habe ich im MĂ€rz leider nur 3 BĂŒcher. Das macht 1536 Seiten insgesamt und durchschnittlich ca. 49,5 Seiten tĂ€glich.




Mein Herz und deine Krone*


"Mein Herz und deine Krone" habe ich zusammen mit der lieben Emily von Emilys Zeilenliebe gelesen. Wir beide haben uns absolut auf dieses Buch gefreut und wurden leider sehr enttÀuscht... Die Geschichte war einfach nicht fesselnd und vieeeeel zu sehr in die LÀnge gezogen - wirklich schade.






The Amateurs*

"The Amateurs" von Sara Shepard war ein wirklich tolles Buch! Seit "Pretty Little Liars" bin ich von der Autorin ĂŒberzeugt und mit diesem Buch hat sie mich auch nicht hĂ€ngen gelassen - eine wirklich spannende Geschichte, die ich total schnell verschlungen habe! 





Royal**

"Royal" von Valentina Fast war auch ein wirklich gutes Buch! Es hat mich vom LesegefĂŒhl und Aufbau her ein wenig an die "Selection"-Reihe erinnert, mir aber dennoch sehr gut gefallen. Die Geschichte war flĂŒssig zu lesen und wirklich fesselnd, fĂŒr mehr Informationen könnt ihr gerne in meiner REZENSION nachschauen :)








Das war er auch schon - mein Lesemonat MĂ€rz!
Welche der BĂŒcher kennt ihr und was habt ihr im MĂ€rz gelesen? Lasst es mich gerne wissen :)


*Bei diesem Link handelt es sich um eine Verlinkung zur Verlagswebsite, die ich Freiwillig einfĂŒge, ohne dafĂŒr bezahlt zu werden.

**Hierbei handelt es sich um einen Afiliate Link, also Werbung, fĂŒr deren Veröffentlichung ich vom Verlag eine Provision erhalte.







Royal - Valentina Fast 👑💑

Sonntag, 2. April 2017

Hallöchen :)
Vor Kurzem habe ich "Royal" von Valentina Fast beendet - was ein Buch!
Dieses möchte ich heute gerne fĂŒr euch Rezensieren und mich zuvor noch beim Carlsen-Verlag fĂŒr dieses Rezensionsexemplar bedanken! 💖






Verlagswebsite: CARLSEN VERLAG**
Reiheninformation: Band 1&2 von 6
Altersempfehlung: Ab 14 jahren
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3-551-31635-6
Preis: €9,99 (D), €10,30 (A)




Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten MÀdchen der Nation soll die siebzehnjÀhrige Tatyana um die Gunst vier junger MÀnner werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?





Ich kann mich noch genau erinnern, wie schon alle von dieser Reihe geschwĂ€rmt haben, als es die "Royal"-BĂŒcher nur als E-Books gab... Und ich konnte die BĂŒcher nie Lesen, weil ich eben keinen E-Book-Reader besitze. Als ich dann gehört habe, dass die "Royal"-Reihe nun nach und nach im Printformat erscheint, habe ich mich wahnsinnig gefreut!

Tatyana, auch genannt Tanya, will eigentlich nichts mehr, als in der Schmuckschmiede, welche ihrer Schwester und dessen Mann gehört, in die Lehre zu gehen. Doch dann soll sie an der "Auswahl" teilnehmen und obwohl sie darauf absolut keine Lust hat, lÀsst sie sich auf einen Deal ein:
Wenn sie von den vier Jungen MĂ€nnern, von denen einer der Prinz ist, nach Hause geschickt wird, wird ihr Wunsch erfĂŒllt werden und sie darf im FamiliengeschĂ€ft in die Lehre gehen. Doch als Tanya im Palast ankommt, versteht sie sich auf Anhieb sehr gut mit den jungen MĂ€nnern und ist sich plötzlich gar nicht mehr so sicher, ob sie im Palast bleiben oder gehen möchte.

Der Protagonistin in diesem Buch fĂ€llt alles von der ersten Seite an regelrecht in den Schoß. Sie wird als erste fĂŒr die Show ausgewĂ€hlt und versteht sich auf anhieb wahnsinnig gut mit den jungen Herren, ist allen anderen sofort ĂŒberlegen und hat es wahnsinnig leicht - was mich ehrlich gesagt an manchen Stellen ein wenig gestört hat, da es der Geschichte einfach teilweise die Ecken und Kanten genommen hat. Tanya war mir dennoch sehr sympathisch und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Auch die Ausarbeitung der 4 MĂ€nnern hat mir sehr sehr gut gefallen! Ich habe beim Lesen immer mitgerĂ€tselt, bei wem es sich nun um den Prinzen handelt.
Der  Schreibstil war sehr schön bildlich und leicht zu lesen, ohne dass es langweilig wurde. Die ganze Welt von Viterra war sehr ausfĂŒhrlich und glaubwĂŒrdig beschrieben, dennoch wirkte alles auf mich einfach ein wenig "glatt", wie zuvor beschrieben fehlten mir einfach Ecken und Kanten.

Philipp - einer der 4 jungen Herren - hat mich anfangs wirklich genervt. dieses stĂ€ndige Hin- und Her und immer den romantischen Moment ohne ErklĂ€rung aber mit "Ich kann nicht, das hĂ€tte nicht passieren dĂŒrfen..." abbrechen, war einfach nur nervig. SpĂ€ter aber wurde er irgendwie interessant und ich als Leserin wurde neugierig.
Was mir an der Geschichte sehr gut gefallen hat, war, das alles beinahe ein Wenig mysteriös untermalt war und dass man sich stÀndig gefragt hat, wer denn der Prinz ist, was bestimmte Ereignisse bedeuten etc. Auch die Freundschaft, welche sich zwischen Tanya und Claire entwickelt hat, hat mir das Lesen nur noch verschönert.





Zusammenfassend hat mich die Geschichte wirklich von der ersten Seite an fesseln können. Der Schreibstil hat fĂŒr einen guten Lesefluss gesorgt und die Ausarbeitung der Geschichte und der Charaktere hat all dies sehr angenehm untermalen können. Teilweise hat es mich zwar gestört, dass alles zu "perfekt" und "glatt" wirkte, dennoch hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich freue mich absolut auf den nĂ€chsten Band der Reihe!







** Hierbei handelt es sich um einen afiliate Link, also Werbung, fĂŒr deren Veröffentlichung ich vom Verlag eine Provision erhalte.










CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan